SPD-Stammtisch

Jeden 3. Donnerstag um 19 Uhr im Hotel Kniep. - Geselliger Treff in lockerer Runde zu politischen Themen und mehr -              Gäste sind herzlich willkommen!

 

Hier geht's zur Stadt

Stadt Hückeswagen

 

Bürgerbus

Bürgerbus Hückeswagen

 

OrtsvereinSPD unterstützt Jugendarbeit

Skaterparcour

SPD-Hückeswagen sponsert Bank und Tisch für den neubestückten Skaterparcour.

 

Der "Skaterpark" hinter dem Aldi-Parkplatz hat neue Rampen bekommen und wird jetzt von vielen Jugendlichen begeistert genutzt. Die Erneuerung der Anlage wurde von "D/Ein Euro für Hückeswagen" und dem Förderverein der städtischen Jugendpflege finanziert.

"Jetzt müssen wir noch jemand finden, der uns eine Bank und einen Tisch sponsert" sagte Andrea Poranzke, Stadtjugendpflegerin.

 Der SPD-Vorstand hat sich spontan entschlossen, diesem Wunsch zu folgen und eine Bank samt Tisch zu spenden.

In Zeiten von Corona ist aus heutiger Sicht nur ein eingeschränkter Wahlkampf möglich.

Aus der „Wahlkampfschatulle“, die über Jahre zur Kommunalwahl angespart wurde, werden wir deshalb Mittel zur Verfügung stellen.

 

Eine neue robuste Bank mit stabilem Tisch bietet den Skatern damit die Möglichkeit zur Rast zwischen den sportlichen Aktivitäten.

 

Die SPD-Hückeswagen regt ausserdem an, eine Trennwand zu den Glascontainern zu errichten, um den Skaterparcour auch optisch abzugrenzen. Die Gestaltung dieser Wand, ähnlich der gelungenen Sprayerwand im Stadtpark, wäre hier sicher eine Möglichkeit sich kreativ "auszutoben".

Veröffentlicht am 24.05.2020

 

OrtsvereinSpende

SPD-Spende

SPD-Ortsverein unterstützt Jugendzentrum mit Hochdruckreiniger

Nach einem Aufruf im Internet spendete die SPD-Hückeswagen dem Jugendzentrum einen leistungsstarken Hochdruckreiniger, um die Minigolfanlage vom Winterdreck zu befreien.

Das JuZe-Team Andrea Poranzke und David Visse nutzten das neue Arbeitsgerät dann auch gleich für die Zeit "danach", damit der Laden weiterläuft und alles betriebsbereit starten kann.

 

 

 

Veröffentlicht am 30.03.2020

 

RatsfraktionHaushaltsrede

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Persian, meine Damen und Herren,


das ist heute meine 13. Haushaltsrede und ich fühle mich ein bisschen wie im Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“.

Jedes Jahr stellen wir fest, dass es mit unserem Haushalt wieder einmal hätte schlechter kommen können aber so eben mal wieder gut gegangen ist. Vom strukturellen Ausgleich sind wir zwar noch ein gutes Stück entfernt, aber das erwirtschaftete Minus ist am Ende geringer ausgefallen als befürchtet. Und erneut muss man beklagen, dass Bund, Land und Kreis es immer noch nicht geschafft haben, die Kommunen finanziell so auszustatten, dass ein struktureller Ausgleich möglich wäre. Wir hoffen dann auf das Jahr 2024, doch wie der BM zurecht anmerkt, sind die Haushaltsplanungen bis dahin auf Kante genäht. Das ist die Realität auf die wir uns einstellen müssen.

Wichtig ist aber und das möchte ich ausdrücklich betonen, der Bürgermeister, die örtliche Politik und die Kämmerei sind für die knappen Kassen nicht verantwortlich. Siehe oben. Und was die Kämmerei angeht so muss gesagt werden, was dort geleistet wird ist aller Ehren wert und die SPD-Fraktion bedankt sich in diesem Zusammenhang besonders bei Ihnen Frau Bever und ihrem Team. Danke für die tolle Arbeit.


Wir alle können mit Stolz auf das Jahr 2019 zurückblicken. Es wurde viel geschafft. Die Fördermittel für den Breitbandausbau sind erteilt und es werden bereits fleißig Kabel verlegt, das ist insbesondere für die Außenbezirke ein ganz wichtiges Signal.
Das Erschließungskonzept für die Wohnbebauung am Eschelsberg ist auf den Weg gebracht. Ein wichtiger Baustein für die Entwicklung der Stadt. Hier müssen insbesondere für jungen Familien Perspektiven geschaffen werden, die es ihnen ermöglicht sich langfristig an unsere Stadt zu binden.
Auch die Planungen für den Schulneubau sind gut unterwegs. Hier zahlt sich aus, dass die Verwaltung die Politik von Anfang an eng eingebunden hat. Dann kann auch später keiner meckern. Die Schule wird sicher ein Schmuckstück für die Stadt und ein toller Ort für unsere Kinder.
Vergessen dürfen wir dabei aber nicht die anderen Schulen, insbesondere die Haupt- und die Realschule. Hier besteht ebenfalls Handlungsbedarf. Ein erster Schritt wird mit der Sanierung der Sporthalle an der Hauptschule getan.
Wichtig ist aber auch die Schulsozialarbeit an allen Schulen. Hier muss mehr getan werden, das ist eine ganz wichtige Forderung der SPD für die neue Legislaturperiode. Investitionen in Bildung trägt die besten Zinsen und Schulsozialarbeit ist gerade für die Kinder wichtig, die aus bildungsfernen Familien stammen. Hier benötigen einige Schülerinnen und Schüler dringend Unterstützung um wenigstens den Mindeststandard zu erreichen.

Veröffentlicht am 27.02.2020

 

JusosFairtrade Stadt

Fairtrade Team

Fairtrade Town Hückeswagen – Ein langer Weg,

aber wir haben die erste Schritte gemacht.

Am 29.11.2018 war es endlich soweit. Nach langen und intensiven Austauschen zwischen den Jugendorganisationen (Junge Union, JUSOS sowie der Grünen Jugend) in Hückeswagen und mit Unterstützung des Ortsverbandes der Mutterparteien CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen war der Bürgerantrag fertig gestellt und wurde von Felix Frauendorf (Ratsmitglied Bündnis 90/Die Grünen) stellvertretend für die Jugendorganisationen in den Rat eingebracht und mit breiter Mehrheit verabschiedet. Die Schlossstadt verpflichtet sich damit, den Weg zur Fairtrade Town zu beschreiten und selber Fairtrade Produkte (Kaffee, Tee, Plätzchen) bei Öffentlichen Veranstaltungen anzubieten.

Das Vorhaben Fairtrade Town zu werden ist zwar ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer und wichtiger Schritt für die Schlossstadt. Denn mit diesem Vorhaben möchte die Stadt eine von über 600 Fairtrade Towns in Deutschland werden.

Veröffentlicht am 25.01.2020

 

OrtsvereinKlausur 2020

Klausur 2020 Schloss Gimborn

Traditionell sind Ratsfraktion und Vorstand der SPD Hückeswagen mit einer Klausurtagung am vergangenen Wochenende ins neue Jahr gestartet.

Wie schon im Vorjahr im Bildungs- und Informationszentrum Schloss Gimborn in Marienheide, wo die Genossinnen und Genossen zwei Tage lang die wichtigsten Themen besprochen haben, die für 2020 anstehen.

Es wurde ein Arbeitskreis gebildet, der die umfangreichen Planungen des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts begleitet und wichtige Themenfelder für den Wahlkampf erstellt.

Daneben standen die Bereiche Schule, Bildung, Soziales und Gesundheit sowie der Umwelt- und Naturschutz im Mittelpunkt der Klausur.

Unterstützt wurden die Genossinnen und Genossen von Kerstin Steffens und Bernd Schulz mit konstruktiven Beiträgen zur Stadtpolitik.

Die SPD-Fraktion bietet auch Nichtmitgliedern die Möglichkeit als Sachkundige Bürgerin bzw. Sachkundiger Bürger in den Ausschüssen der Stadt aktiv mitzuarbeiten.

Mit Blick auf die Kommunalwahl am 13. September galt es dann geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für die 15 Wahlbezirke zu finden.

Der SPD-Ortsverein wird ebenfalls Ende März neu aufgestellt, so das die anstehenden Aufgabenfelder auch hier neu zu besetzen sind.

Mit der umfangreichen Terminplanung für das kommunalpolitische Jahr endete die Veranstaltung mit einer guten Aufbruchstimmung in die neue Zeit!

Veröffentlicht am 22.01.2020