SPD-Stammtisch

Jeden 3. Donnerstag um 19 Uhr im Hotel Kniep. - Geselliger Treff in lockerer Runde zu politischen Themen und mehr -              Gäste sind herzlich willkommen!

 

Hier geht's zur Stadt

Stadt Hückeswagen

 

Bürgerbus

Bürgerbus Hückeswagen

 

Herzlich willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auf unseren Internet-Seiten erhalten Sie aktuelle Informationen zur Politik der Hückeswagener SPD im Rat und im Ortsverein. Für Ihre Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung. Wenn Sie Interesse haben, soziales Engagement und ein wenig Zeit mitbringen, möchte ich Sie ermuntern, uns näher kennen zu lernen.

Ihr Horst Fink

Vorsitzender

 
 

OrtsvereinTrassentreffen in der Wupperaue

SPD-Stand beim Trassentreffen 2018

Frisches Obst, leckere Getränke und gute Gespräche gab es am Stand der Hückeswagener SPD beim diesjährigen Trassentreffen.

Zusammen mit anderen Parteien, Einzelhändlern und Vereinen bildeten die Sozialdemokraten in den Wupperauen die Hückeswagener Station beim Fest rund um die beiden großen Radwege, die sich auf ehemaligen Bahntrassen durchs Bergische ziehen.

 

Während der ADFC eine Codierung von Rädern anbot, was, ähnlich einer Fahrgestellnummer bei Autos, den Diebstahl erschweren soll, und ein örtlicher Fahrradhändler die neuesten Trends und Modelle vorstellte, versorgte die SPD die Radler auf der Trasse mit Bananen, Äpfeln, Wasser und Apfelschorle. Außerdem stand eine Torwand bereit, um sich schon mal auf die bevorstehende WM vorzubereiten.

mehr...

Veröffentlicht am 18.06.2018

 

UnterbezirkSteht die Europäische Union vor dem Scheitern?

Foto: Anke Vetter

Die Oberbergische SPD hat den Politikwissenschaftler und Historiker Siebo M. H. Janssen eingeladen, am Mittwoch, den 20. Juni 2018, um 19:00 Uhr im Saal des Dorfgemeinschaftshauses Gaderoth, Rolandsborn 14, 51588 Nümbrecht zu diskutieren.

In weniger als einem Jahr finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Mit großer Sorge schauen die Menschen im In- und Ausland auf den Zustand der Europäischen Union. Bleibt die europäische Union ein zuverlässiger, berechenbarer und stabiler Partner in einer globalisierten Welt?

Veröffentlicht von SPD Oberbergischer Kreis am 04.06.2018

 

OrtsvereinSPD unterstützt Kinderdorf

Spende Kinderdorf 2018

SPD-Ortsverein übernimmt auch in diesem Jahr

5 Patenschaften für das Kinderdorf

Am Montagnachmittag überreichten Regine Gembler und Horst Fink der Stadtjugendpflegerin Andrea Poranzke einen Betrag von 550 Euro für das Kinderdorf 2018.

Seit 2014 findet die Ferien-Veranstaltung nun statt und hat sich als gelungenes Großprojektes über die Ortsgrenzen einen Namen gemacht.

Über 175 Kinder, davon 30 Flüchtlingskinder, werden in den Sommerferien im Kinderdorf betreut. Mit vielen Projekten, Spass und Spielen wird dort auf das gesellschaftliche Leben in einem Dorf vorbereitet.

Inklusion wird vorgelebt und ein wichtiger Beitrag zur Integration geleistet.

Die SPD-Hückeswagen fördert die hervorragende Arbeit des Jugendzentrums auch 2018. Getreu dem Motto „Kein Kind zurücklassen“ übernimmt der SPD-Ortsverein die Aufnahmegebühr von jeweils 110 € für fünf Patenschaften.

Wir wünschen dem Kinderdorf weiterhin ein gutes Gelingen und bedanken uns bei Andrea Poranzke und ihrem Team für das großartige Engagement.

Veröffentlicht am 28.05.2018

 

UnterbezirkSPD Oberberg wählt neuen SGK Vorstand

v.l. Christoph Hastenrath, Ursula Mahler und Frank Mederlet

Neuer Vorsitzender der SGK Oberberg ist Christoph Hastenrath aus Wiehl, Frank Mederlet aus Wipperfürth wurde zum Geschäftsführer und stellvertretendem Vorsitzenden gewählt, sowie die stellvertretende Landrätin Ursula Mahler aus Radevormwald zur Beisitzerin.

Die Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) ist der Zusammenschluss der Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker in der SPD. Die SGK hat das Ziel, sozialdemokratische Grundsätze in der Kommunalpolitik zu verwirklichen.

Veröffentlicht von SPD Oberbergischer Kreis am 24.05.2018

 

OrtsvereinNeugründung einer Juso-AG

Juso Vorstand mit Kim Schröter, Juso-Vorsitzende Oberberg und Juso NRW-Chef Frederick Cordes
Fotostrecke»

Neue Juso-AG in Hückeswagen

 

Die Jungsozialisten in der SPD haben nun endlich auch in Hückeswagen wieder eine (politische) Heimat. Am Samstag, 28. April, wurde eine neue Juso-Arbeitsgemeinschaft für die Schloss-Stadt gegründet.

 

Acht stimmberechtigte Mitglieder wählten in einem ersten Schritt den neuen Vorstand. Der besteht aus Lajos Becker, der 21-Jährige wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt, seinen Stellvertretern Leon Gräbner (16) und Enes Bankaoglu (22) sowie Schriftführer Tobias Wachs (24).

 

Außer den Jusos waren zahlreiche Gäste zur Gründungsversammlung in die Gaststätte KÖ3 gekommen. Darunter auch interessierte Jugendliche und junge Erwachsene, die bisher noch nicht Mitglied der Partei sind. Außerdem mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Horst Fink, seinem Stellvertreter Jürgen Becker, Schriftführer Detlef Schulz, dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat Stefan Mallwitz und Kreisgeschäftsführer Helge Sulfrian Vertreter der Mutterpartei.

 

Zudem waren die Juso-Kreisvorsitzende Kim Schröter aus Reichshof und auch der NRW-Landesvorsitzende Frederick Cordes angereist. Der 32-jährige Oberhauser war nach einer Parteiveranstaltung in Düsseldorf nach Hückeswagen gekommen, um schon zum zweiten Mal in kurzer Zeit der Neugründung einer Juso-AG in Oberberg beizuwohnen. Erst vor einigen Monaten hatte sich in Lindlar eine inzwischen sehr aktive Gruppe zusammengefunden.

 

“Es ist schön zu sehen, dass es vorangeht”, sagte Cordes, der rund 18.000 Jusos im Land vertritt. Dies zeige, dass die Partei lebe. “Und das ist auch unser Anspruch als Jusos.”

 

Zuvor hatte Horst Fink als Vorsitzender der SPD in Hückeswagen die Sitzung eröffnet und von einem “ganz, ganz wichtigen Tag” gesprochen. Er sicherte den Jungsozialisten die Unterstützung und Rückendeckung des SPD-Ortsvereins zu.

 

Die neue Juso-AG will sich vor allem um Schulpolitik und Freizeit-Angebote für Jugendliche kümmern, sagte der neugewählte Vorsitzende Lajos Becker nach seiner Wahl: “Wir wollen ein Sprachrohr für Jugendliche sein.”

 

Die Jungsozialisten, kurz: Jusos, sind die Jugend- und Nachwuchsorganisation der SPD.

Mitmachen können alle SPD-Mitglieder unter 36 Jahren.

Außerdem kann man auch nur Mitglied der Jusos werden.

Auch sogenannte Test-Mitgliedschaften sind möglich.

Interessierte Jugendliche und junge Erwachsene sind jederzeit eingeladen, sich zu beteiligen.

 

Kontakt per Mail an: yoshibecker@yahoo.de

 

Veröffentlicht am 29.04.2018

 

RSS-Nachrichtenticker